Welches EMS-Gerät für Zuhause nach ca. 1 Jahr Amplitrain im Studio

EMS Forum EMS Forum EMS-Geräte Welches EMS-Gerät für Zuhause nach ca. 1 Jahr Amplitrain im Studio

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  EMS_Fan2020 vor 1 Woche, 4 Tagen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1662

    Maximus
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben

    ich trainiere inzwischen seit ca einem Jahr in einem Studio mit einem Amplitraingerät.

    Da ich ein Studio zu unflexibel finde, möchte ich ein Gerät für Zuhause haben. Leider findet man sehr wenige Informationen über den Vergleich der existierenden Geräte.

    Wie ist denn im Vergleich zu Amplitrain, das ich ja kenne, die Qualität der Geräte Antelope, Visionbody, Easy Motion Skin und Stimawell?

    Die ersten drei sind ja auch mobile, also damit könnte ich zb joggen gehen?

    Wie ist sonst das Gefühl, die Intensität etc der Geräte?

    #1678

    EMS_Fan2020
    Teilnehmer

    Hi Maximus,

    ich hab keine Ahnung, ob deine Frage noch aktuell ist, aber ich antworte dir jetzt einfach mal – vielleicht kann ich dir ja bei deiner Entscheidungsfindung noch helfen. 😉

    Also: Ich trainiere jetzt seit ein paar Monaten mit StimaWELL und finde es super. Dazu muss ich sagen: Ich habe davor jahrelang in einem Studio mit Xbody trainiert, danach mit einem Easy Motion Skin zuhause und bin jetzt auf StimaWELL umgestiegen, obwohl ich den Hersteller davor ehrlich gesagt nie auf dem Schirm hatte. Aber ich hatte die Chance, das Gerät auszuprobieren und war echt direkt begeistert. Der Impuls fühlt sich sehr intensiv an, geht tiefer, ist aber gleichzeitig angenehmer. Seitdem trainiere ich mit StimaWELL und muss sagen, dass ich den “Umstieg” nicht bereut habe und nach wie vor echt begeistert bin!

    Auch die vorinstallierten Trainingsprogramme bei StimaWELL sind um einiges “durchdachter”. Jedes Programm hat verschiedene Sequenzen, das heißt, die Frequenz des Impulses wechselt ihm Verlauf eines Programmes – je nach Trainingsziel und ganz automatisch. Am Anfang kommt immer ein Warm-up, um die Muskeln an den Impuls zu gewöhnen, dann der Hauptteil mit dem eigentlichen Trainingsprogramm (z.B. Ausdauer oder Kraft, statisches oder dynamisches Training usw.) und dann am Ende kommt das Cool-Down. Die Frequenzen sind also pro Sequenz unterschiedlich und geben dem Trainingsablauf eine feste Struktur. Eine sinnvolle Sache wie ich finde.

    Mein Rat, bevor du dir was kaufst: Probiere verschiedenen Geräte aus und gucke dann, was dir am besten gefällt. 😉 So habe ich es auch gemacht und habe mich dann für StimaWELL entschieden. Viel Erfolg!

    PS: Meine Easy Motion Skin-Ausrüstung habe ich aber auch immer noch und benutze sie auch sehr gerne weiterhin auf Reisen.

     

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.